Klicken Sie bitte auf obige Zeile um uns eine Mail zu senden wenn Sie über unsere aktuellen Aktivitäten informiert werden wollen oder wenn Sie Hilfe brauchen

Dienstag, 11. August 2009

Tag 1, Mit sehr viel Zuversicht

Mit sehr viel Zuversicht und manchem feuchten Auge wurde Stefan heute vor dem Offenburger Rathaus verabschiedet. Das sich dabei um 12 Uhr mittags so viele Menschen versammelten, damit hatte keiner gerechnet. Umso besser, das Presse, Radio und Fernsehn auch wieder mit vertreten waren.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle schon für die emotionale, motivierende und auch finanzielle Unterstützung aller Beteiligten.

Doch dies ist erst der Anfang. Stefan wird jetzt 40 schwere, belastende Wandertage vor sich haben, bei denen er jede mögliche Unterstützung nur gebrauchen kann. Im Vordergrund steht zuerst keineswegs die finanzielle Unterstützng, sondern die Mobilisierung in jeglicher Richtung. Es werden sich bestimmt, was ein weiteres Ziel ist, auch andere Betroffene zu Wort melden.
Stefan wird sich also über jegliche Begleitung mit nach Berlin sehr freuen:-).

Wichtig ist vorallem, und das stellte sich in mehreren Gesprächen mit Betroffenen wie auch Medienvertretern heraus, dass die Aktion nicht im Sand verlaufen darf.

Die nächste große Stadt, Stuttgart, wird Stefan am Sonntag besuchen.

Fernsehberichte gibt es heute: SWR: Landesschau 18.45
ARD: Brisant 17.15
(Weitere Sendezeiten von Brisant unter: http://www.mdr.de/brisant/sendezeiten/126470.html )

liebe grüße
admin

Kommentare:

rworschech hat gesagt…

Hallo Admin,

gibt es ein Web-Banner oder kannst Du etwas basteln, das man auf seiner/seinen Web-Sites einbauen kann, zum Download.

Ich möchte die Sache unterstützen und andere Freunde, Kollegen, Bekannte aufrufen, das gleiche zu tun.

Gruß

Reinhard

Sternchen hat gesagt…

Es ist traurig, dass Sie nun zu einem solchen Mittel greifen müssen, um auf sich aufmerksam zu machen.
Aber Respekt, Sie tun etwas, wenn auch wohl aus höchster Verzweiflung.
Die Politik erzählt uns die Pflege sollte mehr in den Familien stattfinden. So langsam hab ich den Eindruck das ist nur wieder eine Gelegenheit sich finanziell aus der Verantwortung zu stehlen.
Die Politiker sollten sich für diesen Umgang mit pflegenden Angehörigen schämen!

mio hat gesagt…

gibt es nähere infos, wo stefan läuft, eine route???
wir würden ihn gerne ein stück begleiten.
wenn er möchte, gibt es in stuttgart eine übernachtungsmöglichkeit für ihn

lg
tanja